Vorsorge

Vorkehrungen treffen

Auch wenn die Stunde unseres Ablebens in weiter Ferne zu liegen scheint, ist es sinnvoll, schon zu Lebzeiten Vorkehrungen zu treffen. So können selbstbestimmt Entscheidungen getroffen werden und unsere Lieben können Abschied nehmen, wie wir es uns wünschen.

Diese Entscheidungen betreffen meist die Bestattungsart, den Ort und Umfang der Trauerfeier und die Art der Grabstätte. Sie gehören zu einem selbstbestimmten Leben – und haben über den Tod hinaus Bestand.

Unseren Angehörigen geben wir mit der klaren Formulierung der Wünsche Halt und Orientierung in einer Zeit des Verlustes und der Trauer.

Finanzielle Vorsorge

Heutzutage muss jeder Mensch für seine oder die Bestattung seiner Angehörigen finanziell selbst aufkommen. Nach einhelliger Expertenmeinung ist es sinnvoll, bereits ab der Lebensmitte für die dereinstige Bestattung Vorsorge zu treffen und sich nicht auf die Haltung zurückzuziehen, dass diese Aufgabe den Kindern obliege.

Wie die Finanzen im Todesfall aussehen, ist angesichts eventuell anfallender Pflege- und Heimkosten kaum vorhersehbar. Somit bedeutet Bestattungsvorsorge auch, die eigenen Wünsche für die dereinstige Bestattung finanziell abzusichern und gleichzeitig die Angehörigen zu entlasten. Wir Informieren Sie gerne über die finanzielle Absicherung in Form eines Bestattungsvorsorge Treuhandvertrages und die Möglichkeiten einer Sterbegeldversicherung.

"Nichts ist gewisser als der Tod, nichts ist ungewisser als seine Stunde"

Anselm von Canterbury

NeinJa

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.