Ihr Bestatter im Westerwald

Wir sind für Sie da - vor, während und nach einem Trauerfall.
Telefon: 02667 / 247

Kurzübersicht der aktuellen Corona-Regeln:
RLP, NRW, Hessen (Stand: 21.06.2021)

      RLP ab 18.06.2021
 

  • Innen dürfen Angehörige und  Verwandte ersten und zweiten Grades, Betreuer und darüber hinaus  1 Person / 10 qm Hallenfläche teilnehmen.
  • Bei Einhaltung des Abstandsgebotes und fest zugewiesenem Platz keine Maskenpflicht (NEU)
  • Keine Kontaktliste vorgesehen
  • Grundsätzlich Maskenpflicht im Innen und Außenbereich
  • Grundsätzlichen Mindestabstand 1,5 Meter bei Personen verschiedener Haushalte
  • Trauerkaffee: Außen 50 Personen, Innen 25 Personen  (abhängige von örtlichen Bestimmungen, Hygienekonzepte und der aktuellen Inzidenz)

-------------------------------------------

NRW ab 21.06.2021
 

  • Innen grundsätzlich 1 Person / 10 qm Hallenfläche
  • Maskenpflicht in der Trauerhalle besteht grundsätzlich
  • Kontaktliste in der Trauerhalle grundsätzlich
  • Maskenpflicht außen erst ab 1.000 Trauergästen bei stabiler Inzidenz unter 35 (NEU)
  • Grundsätzlichen Mindestabstand 1,5 Meter bei Personen verschiedener Haushalte
  • Trauerkaffee: Außen 250 Personen, Innen 100 Personen (abhängige von örtlichen Bestimmungen, Hygienekonzepte und der aktuellen Inzidenz)

--------------------------------------------

Hessen ab 18.05.2021
 

  • Keine Personenbegrenzung, jedoch Abstandsgebot von 1,5 Meter
  • Maskenpflicht während der Trauerfeier
  • Kontaktliste zur Teilnahme innen und außen
  • Keine Gegenstände verteilen, kein Gemeindegesang

Corona-Verordnungen im Detail:

Information zu Corona-Einschränkungen vom 22.04.2021

Bundesweit einheitliche Corona-Notbremse

Der Bundestag hat eine bundesweit einheitliche Corona-Notbremse beschlossen. Durch umfangreiche Änderungen des Infektionsschutzgesetzes erhält der Bund die Befugnis, Kontaktbeschränkungen und Schließungen bundesweit anzuordnen.

Gezogen werden soll die sogenannte Bundesnotbremse, wenn in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern binnen sieben Tagen (Sieben-Tage-Inzidenz) an drei Tagen hintereinander über 100 liegt.

Im Bereich der Bestattungen gilt folgende Regelung: Zu Trauerfeiern/Beerdigungen dürfen noch bis zu max. 30 Menschen zusammenkommen. Dabei sind die Kontaktdaten aller teilnehmenden Trauergäste zur Nachverfolgung zu erfassen. Die Teilnehmeranzahl in den jeweiligen Trauerhallen ist je nach Kommune auf die Quadtratmeterzahl der vorhandenen Fläche begrenzt und gesondert ausgwiesen.

Ein entsprechendes Hygienekonzept mit Desinfektionsmöglichkeiten, Erfassung von Kontakten und Sicherstellung der Abstände mit entsprechender Beschilderung stellen wir auf allen Friedhöfen zur Verfügung.   




"Traurigsein ist wohl etwas Natürliches. Es ist ein
Atemholen zur Freude, ein Vorbereiten der Seele dazu."

Paula Modersohn-Becker, (1876 - 1907), deutsche Malerin