Die Wahl der Bestattungsart

Entscheidung über Bestattungsform, Ort und Umfang

Es gibt eine Vielzahl von Bestattungsarten. In unserer Region ist die Erdbestattung die traditionelle Bestattungsform. Bei dieser Bestattungsform wird nach christlichen Ritualen der verstorbene Mensch im Sarg der Erde übergeben. Auch hat in den letzten Jahren die Feuerbestattung an Zuspruch gewonnen. Bei dieser wird der Sarg zur Einäscherung ins Krematorium überführt, anschließend wird die Asche in einer Urne beigesetzt. Nachfolgend erhalten Sie Informationen über die möglichen Formen beider Bestattungsarten.

Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch über die Details der verschiedenen Formen.

Erdbestattung

Feuerbestattung

Bei der Feuerbestattung wird der Sarg mit dem Verstorbenen eingeäschert. Dieser Vorgang dauert etwa 60-90 Minuten. Nach der Verbrennung nimmt eine Aschekapsel die Asche des Verstorbenen auf. Sie trägt den Namen, das Geburts- und Todesdatum sowie das Datum der Einäscherung. Bestattet wird die Aschekapsel in einer weiteren Urne, der Schmuckurne. Im direkten Kostenvergleich ist die Urnenbestattung etwa 20 % günstiger als eine vergleichbare Sargbestattung in einem Wiesengrab, ohne dessen Pflege zu berücksichtigen. Dies hängt auch von der örtlichen Friedhofsgebührensatzung ab.

Lesen Sie weiter:

NeinJa

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.